Wie werden Lebensmittel hergestellt, welchen Kontrollen unterliegen sie und wie gelangen diese vom Feld/Werk in die Verkaufsregale des Supermarktriesen Lidl? Im Rahmen der Kampagne „Lidl lohnt sich“ blicken wir hinter die Kulissen vom Lebensmittelhändler Lidl und zeigen in verschiedenen Snippets, wie die Kerngeschäfte des Handels bestehend aus Einkauf, Produktion, Logistik, Qualitätskontrolle und Frische funktionieren. In Zusammenarbeit mit der Berliner Produktionsfirma JoSchmid! sowie den Agenturen Freunde des Hauses, Fischer Appelt und Ressourcenmangel wurden wir mit der Erarbeitung der konzeptionellen, redaktionellen, technischen und erzählerischen Umsetzung der verschiedenen Filme (Wein, Schokolade, Kaffee, Brot, Fleisch, Obst & Gemüse) beauftragt.

Cargill als einer unserer Schokoladenhersteller ist Experte auf dem Gebiet der Wertschöpfung in der Kakaobohnenbeschaffung bis hin zur Verarbeitung. Der technische Leiter Sander van Leeuwen weiß, was eine hochwertige Kakaobohne ausmacht: sie ist gut getrocknet und gut fermentiert. Das geschieht bereits im Herkunftsland. Bei Cargill werden die Bohnen gereinigt, die Schale wird entfernt, die Kerne werden anschließend geröstet und zermahlen. So entstehen dann Kakaobutter und -masse – die wichtigsten Bestandteile für die Weiterverarbeitung zu Schokoladenmasse.

Team

KundeLidl
AgenturFreunde des Hauses / Fischer Appelt
ProductionJoSchmid! / Blackbars
Regie: Andreas Geipel
DoP: Franz Sickinger
Schnitt: Franz Sickinger / Andreas Geipel
Post Production: Blackbars
Farbkorrektur: Blackbars
Sound Design: Torsten Strer

Dankeschön
...